Das Damokles-Schwert, das über allen YouTubern schwebt

Alle drei Kanäle des YouTubers Adlersson wurden gesperrt.

YouTube war noch nie dafür bekannt sonderlich besonnen mit Richtlinien-Verstößen umzugehen. Doch seit kurzem habe ich vermehrt das Gefühl, dass diese Rigorosität langsam außer Kontrolle ist. Vor etwa einer Woche wurde die komplette YouTube-Präsenz des Influencers Adlersson eliminiert. Dieser lud hauptsächlich Kritiken zu Produkten wie Deluxe-Boxen von Rappern, Springmesser und noch vieles mehr hoch. Konkret warf ihm die Plattform vor, trotz der Sperrung älterer Kanäle weiter auf YouTube unterwegs gewesen zu sein.
Auch Exsl95 musste sich von seinem Kanal verabschieden.

Genauso schlimm getroffen hat es Exsl95, der vor allem durch Lebensmittel-Hauls und seine direktere Art bekannt wurde. Bei ihm hagelte es in den letzten Tagen einen Strike nach dem anderen wegen Videos, die schon mehrere Jahre online waren. Bisher sind das nur zwei Fälle, doch die kommen nicht von ungefähr. Seit kurzem gibt es auf YouTube neue Community-Richtlinien. Angeblich um Hate-Speech und Verschwörungstheorien einzudämmen, ich für meinen Teil halte das nur für einen Vorwand. Denn zufälligerweise werden nur jene YouTuber gesperrt, die es sich in den letzten Jahren getraut haben das Maul aufzumachen und dementsprechend politisch unkorrekt waren. Das passt mal so gar nicht zu dem kinderfreundlichen Image, dass sich die Plattform geben will. 
Ich habe es schon hautnah miterlebt mit was für einer Willkür YouTube unbequeme Inhalte sperrt. Meine Review zum Splatter-Film "American Guinea Pig: Bouquet of Guts and Gore" wurde sage und schreibe schon zwei mal gestriket. Beide Male konnte ich die Sperrung durch eine Beschwerde abwenden- doch mittlerweile ist das Video ab 18 gestellt (das ist in diesem Fall sogar legitim) und mit folgender Warnung ausgestattet:
Der folgende Inhalt wurde von der YouTube-Community für einige Zielgruppen als unangemessen oder beleidigend eingestuft.
Dazu muss man erwähnen, dass ich nicht der einzige bin, der den Film mitsamt Trailer auf YouTube unter die Lupe genommen hat. Nichtsdestotrotz ist mein Video das einzige mit einer derartigen Warnung und das empfinde ich als ziemlich fragwürdig. Was wir hier erleben ist eine regelrechte Zensur. Die Message ist eindeutig: bleib lieb, sonst du bist weg vom Fenster. Politische Inhalte, egal welcher Natur, dürfen auf YouTube schon seit Ewigkeiten nicht mehr monetarisiert werden. Ab und zu drückt die Plattform da zwar aus Gründen der Gewinn-Maximierung ein Auge zu, aber im Prinzip ist es so. Ich hoffe, dass ich nicht dasselbe Schicksal wie Exsl oder Adlersson erfahren muss, aber so sicher bin ich mir da nicht mehr.