Der Amoklauf der Micky Maus

Disney+ ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar.

Als Sammler physischer Medien wie Blu-Rays, DVDs oder CDs hat man es in der heutigen Zeit wahrlich nicht leicht. Streamingdienste scheinen nach und nach zu versuchen den Markt für sich zu gewinnen und lizenzieren Filme, die es so noch gar nicht auf DVD oder Blu-Ray zu kaufen gibt. Das beste Beispiel ist Disney+, ein Angebot, welches erst seit kurzem in Deutschland verfügbar ist und für unschlagbare 6,99€ im Monat alle Filme des Marvel Cinematic Universe, zahlreiche Star Wars-Teile, das klassische Disney-Sortiment und noch vieles mehr zur Verfügung stellt. Klingt knorke, ist es aber nur mitnichten. Disney liegen viele 4K-Masters von Filmen vor, die es vorerst nur auf dem hauseigenen Streamingdienst zu bewundern gibt- sollte der gut laufen, hat man es ja nicht mehr nötig diese dann auf DVD oder Blu-Ray zu pressen. Das ist jedoch bei weitem nicht das einzige Problem.
Wo es früher nur wenige Streaming-Anbieter wie Netflix gab, die dann auch ein relativ weit gefächertes Angebot hatten, wollen nun immer mehr große Produktionsfirmen ein Stück vom Kuchen abhaben und gründen ihr eigenes Portal. Der große Verlierer sind die Independent-Filmstudios, die entweder kontroverse oder einfach für den Mainstream uninteressante Werke an den Mann bringen wollen. Die bringen ihre Filme größtenteils nur auf physischen Medien raus, doch für die sinkt die Nachfrage rapide- mitunter dank Disney+.
Ist Micky Maus ein korrupter Geschäftsmann?

Das Disney nie der nette freundliche Konzern war, den es vorzugaukeln versucht, ist glaube ich den meisten bewusst. Allein schon die Instrumentalisierung Donald Ducks für politische Positionen in Zeiten des Nationalsozialismus war höchst fragwürdig (hier zu sehen). Jetzt könnten sie aber maßgeblich zur Zersetzung des DVD- und Blu-Ray-Markts beitragen und das ist entsetzlich. Deshalb mein Appell an euch: verzichtet auf Disney+! Ihr tut damit jedem Sammler wie mir einen Gefallen. Danke!

Kommentare