Sommer, Sonne und eine Prise Covid-19

Einfach mal die Seele baumeln lassen.

Das Jahr 2020 lässt sich nicht so ganz mit dem Thema Urlaub vereinbaren. Sei es nun ein schon ewig geplantes Saufgelage am Ballermann oder ein ganz entspannter Exkurs auf die Malediven: für viele ist Entspannung und Wohlfühlen untrennbar mit dem Reisen verbunden und heutzutage ist Reisen, nun ja, seien wir ehrlich, nicht wirklich empfehlenswert. Wir haben schließlich immer noch unter diesem Miesmacher namens Corona zu leiden und der kann einem schon ordentlich auf die Nerven gehen. Ich persönlich bin dieses Jahr auch mit ein paar Bekannten und der Familie an den Chiemsee zum Campen gefahren, auch wenn jegliche Vernunft mich eigentlich davon hätte abhalten sollen. Corona hält uns davon ab ein normales Leben zu führen- das ist nun mal so. Und das ist scheiße. 
Es lohnt sich auch wirklich nicht sich darüber aufzuregen. Immerhin kann man eben nichts dagegen machen außer eben mit der Situation zu leben. Man sollte die Corona-Pandemie weder dramatisieren, noch sie verharmlosen. Sie ist eben da und sie ist ein Problem. Ich will auch nicht mein komplettes Leben einem Virus widmen, von dem ich eventuell in meinem Umfeld ohne Nachrichten und Internet nie etwas mitbekommen werde. Es wäre allerdings auch unvernünftig aus diesem Grund jetzt zum Ballermann zu reisen, um mir dort mit Dutzenden die Birne wegzuknallen, die ich womöglich gar nicht kenne. Das ist eine Frage der Verhältnismäßigkeit. 
Zudem gibt es das Problem mit den Corona-Tests. Einerseits will man so viel testen wie möglich, andererseits will man nicht für Leute blechen, die das Risiko einer Infektion bewusst in Kauf nehmen und in Risikogebiete reisen. Auch wenn ich von Jens Spahn, unserem Gesundheitsminister, nicht sehr viel halte, so hat er doch in einer Sache Recht (Quelle): 
Tests für Reiserückkehrer sollten kostenlos bleiben, weil ich möchte, dass sie sie wahrnehmen. (...) Tests, die etwas kosten, versucht man zu vermeiden. 

Ich zahle zwar ungern für eine x-beliebige Tante Trude aus Buxtehude, jedoch können wir nicht aus reiner Liebe zum Geld unsere Gesundheit aufs Spiel setzen. Ein generelles Urlaubsverbot wäre da auch keine Lösung, schließlich wollen wir schon noch etwas davon spüren, dass wir in einem freien Land leben. Ach, wisst ihr was: ich reise zum Mars. Dort gibt es solche Probleme nicht.